Gruppen & Workshops

Auf den folgenden Unterseiten finden sich meine verschiedenen Angebote in Gruppen, Seminaren und Workshops, wie z.B. In Klängen baden, Trommelreise, die Bhagavad Gitadie indische Götterwelt

 

Gerne gestalte ich auf Anfrage auch einen individuell auf Sie zugeschnittenen Workshop bzw. kann ich mein "In Klängen baden" auch bei Ihnen vor Ort anbieten.

 

Hierfür können Sie sich direkt an mich wenden:

 

Birgit Keller

Raum für Berührung * Klang * Bewegung

Tel.: 0931/45 46 9005

 

Ressourcen Stärkung

Freude – Lachen - Wohlfühlen in allen Lebenslagen

 

Lachesis Verbandstagung 3.-6. Juni 2021

Seminarhaus Schloss Bettenburg

 

Der Ganztages-Workshop Samstag, 04. Juli 2021 

9.30 - 12.30 Uhr / 15.00 - 18.00 Uhr

Auf den Klang des Herzens hören

Bewegung * Klang * Berührung

 

Intensive Freude und ganzheitliches Wohlbefinden führen über den Weg des Herzens. Den Zugang erlangen wir über das Lauschen nach Innen. Der Geist wird ruhig, wir entschleunigen und kommen in Kontakt mit unseren Gefühlen. Indem wir lernen, diese liebevoll anzunehmen, öffnen wir unser Herz für uns selbst und gelangen zu einem einfachen und lebendigen Sein. Im Workshop wollen wir auf den Klang unseres Herzens hören und in der Begegnung mit uns selbst Vertrauen und Verbundenheit finden. Die Reisebegleiter dazu sind Tanzen, Singen, Tönen, Klangreisen und Erfahrungen im Kontakt mit der Natur.Sanfter Wechsel von Bewegung und Ruhe, Klang und Stille führt uns nach Innen und verbindet uns mit der Vielfalt und Fülle unserer Ressourcen.Im gemeinsamen Austausch bringen wir diese Entdeckun-gen in die Welt und können sie für unser Leben und zur Förderung unserer Klient*innen/Patient*innen nutzbar machen.

"Die Seele wird in der Tiefe berührt und wir finden Zugang zu unserem ureigenen (Körper-)Wissen. Dies ist Nährboden für Ganzwerdung und Heilung."


Weitere Informationen bzw. Anmeldung zum Workshop findet ihr unter 

https://www.lachesis.de/images/downl/semin/2021/Sommer2021_mobil.pdf

 

Ich lobe den Tanz,
denn er befreit den Menschen
von der Schwere der Dinge
bindet den Vereinzelten
zu Gemeinschaft.

Ich lobe den Tanz
der alles fordert und fördert
Gesundheit und klaren Geist
und eine beschwingte Seele.

Tanz ist Verwandlung
des Raumes, der Zeit, des Menschen
der dauernd in Gefahr ist
zu zerfallen ganz Hirn
Wille oder Gefühl zu werden.

Der Tanz dagegen fordert
den ganzen Menschen
der in seiner Mitte verankert ist
der nicht besessen ist
von der Begehrlichkeit
nach Menschen und Dingen
und von der Dämonie
der Verlassenheit im eigenen Ich.

Der Tanz fordert
den befreiten, den schwingenden Menschen
im Gleichgewicht aller Kräfte.

Ich lobe den Tanz.

O Mensch
lerne tanzen,
sonst wissen die Engel
im Himmel mit dir
nichts anzufangen.

 

Augustinus (354-430 n. Chr.)